Der Meister

Der Meister

Fernando Chédel

Fernando Chédel wurde 1947 in Buenos Aires geboren und studierte Physik an der Universität von Buenos Aires, konnte das Studium jedoch aufgrund politischer Probleme im Land nicht abschließen.

Dank seines damaligen Karate-Lehrers Jorge Casella, einem erfahrenen Kämpfer, traf er auf Meister Ma Tsun Kuen. Jorge Casella schwärmte von Meister Ma´s Fähigkeiten, und Fernando vertraute ihm. Schnell war Fernando von Ma´s Kunst und Qualität gefesselt; etwas daran schien unfassbar und unglaublich zu sein und gleichzeitig so natürlich und selbstverständlich. Es faszinierte ihn. Er wusste damals noch nicht, dass er Tai Chi Chuan machte, denn das Training hatte keinen Namen. Fernando wollte nur das lernen, was Meister Ma zu bieten hatte. Erst viele Jahre später erfuhr er, dass diese Sache, die er da übte, Tai Chi Chuan heißen sollte.

Fernando könnte man als einen taoistischen Meister bezeichnen, da er sowohl in seinem persönlichen als auch in seinem beruflichen Leben (fast immer untrennbar) dem Weg des Tao folgt. Mit Begeisterung und unermüdlichem Schwung bringt er dieses verinnerlichte Wissen denen nahe, die es kennen lernen wollen.

Fernandos Verdienst ist es unter anderem, eine Methode des Unterrichts entwickelt zu haben, die für unseren westlichen Geist zugänglicher ist. Seit mehr als 35 Jahren widmet er sich voll und ganz der Pflege und Weiterentwicklung dieser Kunst.

Fernando Chédel bildet weiterhin Studenten und Ausbilder in verschiedenen Ländern aus, hauptsächlich in seinen offiziellen Schulen in : Deutschland, Spanien, Italien, England und Argentinien.